Rufen Sie uns an! 0911 / 14 89 86 80|info@as-con.de

Yearly Archives: 2016

/2016

Wir brauchen immer mehr Vertrieb …

Die Produktiv-Kräfte-Quote sinkt - der Vertriebsanteil steigt ! Bis zum Jahr 2012 ist es uns gelungen, den Overhead kontinuierlich schlanker zu gestalten und den Anteil der produktiven Kräfte zu steigern. Dieser lag zuletzt bei 58,2%. D.h. knapp 60% aller Mitarbeiter waren produktiv tätig und deren Arbeitsleistung wurde mehr oder weniger direkt an die Kunden berechnet.  Seit 2012 sinkt dieser Anteil wieder und liegt heute nur noch bei 56,4%. Im gleichen [...]

BWA-Kreis Nürnberg – 14.11.16 – Thema: Führung

Die Luft wird dünner …

Die Spanne zwischen Marge und Personalkosten wird geringer ... Das zeigt die beiliegende Grafik eindrucksvoll auf:  seit drei Jahren, also seit 2013 wird die Differenz zwischen dem Gesamtrohertrag und den Personalkosten immer geringer. Lag Sie in 2013 noch bei 18,4%, so ist sie mittlerweile auf 16,5% (Ende 2015) zusammengeschmolzen. Geht man bei den restlichen Kosten (Miete, Strom, KFZ, etc.) von bestenfalls gleichbleibenden Kosten aus (was ja nicht der Fall ist), [...]

Der Anteil von Managed Services wächst weiter

Managed Services haben 30% Umsatzanteil erreicht Wie bereits im ersten Newsletter beschrieben, ist der Hardware-Umsatz seit Jahren rückläufig, außer in den Jahren 2014 und 2015. Demzufolge ist es nicht überraschend, dass der Anteil der IT-Hardware am Gesamtumsatz gerade mal noch knapp 30% beträgt. Die Software macht noch 8,7% aus. Mit knapp 20% ist der Service nach Aufwand nicht mehr so hoch, wie in der Vergangenheit. Dieser Anteil ist bekanntermaßen zugunsten [...]

Software seit der XP-Umstellung weiter im Hoch

Software ist weiter im Aufwärtstrend Im Bereich der Standard-Software (also keine Software-Entwicklung) konnten wir über viele Jahre hinweg einen sehr positiven Trend verzeichnen. In der Endphase der Wirtschaftskrise war dann jedoch ein Einbruch in diesem Bereich zu verzeichnen (2011), der Bis Ende 2013 anhielt. Die Abkündigung des Supports für XP und Server 2003 hat den Softwaremarkt dann aber wieder deutlich ansteigen lassen. Obwohl die Server 2003-Umstellung weitestgehend abgeschlossen sein dürfte, ist [...]

Umsatzentwicklung der IT-Hardware der letzten 10 Jahre

Das Zwischenhoch bei IT-Hardware ist vorbei Im Bereich der IT-Hardware (Clients, Server, Storage, etc.) ist seit Jahren ein rückläufiger Trend zu beobachten, was der allgemeinen Entwicklung hin zum Dienstleistungsunternehmen geschuldet ist. Aber wie aus der Grafik rechts zu erkennen ist, hat die XP-Umstellung und die Server 2003-Umstellung auch einen deutlichen Schub im Bereich der Hardware gebracht, der sich aber nicht über die Jahre 2014 und 2015 hinaus halten konnte. Dies [...]

Neuer IT-Brancheninformationsdienst für Synaxon-Mitglieder

Liebe Synaxon-Mitglieder, seit vielen Jahren sammeln wir im Auftrag der Synaxon-Zentrale monatlich tausende von Daten über den Markt der IT-Systemhäuser. Dies erfolgt über einen strukturierten Betriebsvergleich, an dem über 100 Systemhäuser bundesweit teilnehmen. Wir - die as-con unternehmer-beratung - sind damit die einzige Beratungsgesellschaft, die einen so umfassenden Betriebsvergleich ausschließlich für die IT-Branche durchführt. Dieser Betriebsvergleich ist für viele Kennzahlen die einzige zuverlässige Datenbasis in ganz Deutschland. Dieser Benchmark existiert [...]

Umsatzentwicklung der IT-Branche der letzten 10 Jahre (1)

Ungebrochenes Umsatzwachstum Die Branche insgesamt ist - wie kaum eine andere - gekennzeichnet durch ein jährliches stetiges Umsatzwachstum, selbst in den Krisenjahren 2009 - 2011. Insbesondere das Jahr 2014 zeichnet sich durch ein überproportional starkes Wachstum von über 10% aus, das sehr stark durch die Windows-XP-Umstellung gefördert wurde. Auch das Jahr 2015 profitierte sehr stark durch die Server 2003-Umstellung; erstaunlich, welchen Einfluss ein großer Player wie Microsoft doch auf den Markt [...]

Betriebswirtschaftliche Auswertung

Stabile Umsatzrendite Die Umsatzrendite oszilliert in den letzten Jahren zwischen 3% und 5%, was für ein Handelsunternehmen gar nicht so schlecht ist. Allerdings nehmen die Personalkosten (incl. Unternehmerlohn) sukzessive zu und liegen derzeit bei rund 27% vom Umsatz. Die Raumkosten schwanken zwischen 6% und 9%, und das schon seit Jahren. Die Werbeausgaben liegen leider nur zwischen 1,5% und 2%, was sich sicher auch ändern muss, um am Markt weiter bestehen [...]

Sorgenkind Kundenfrequenz

Die Kundenfrequenz bleibt das Sorgenkind Sorgenkind der Statistik bleibt nach wie vor die Kundenfrequenz, die seit vielen Jahren rückläufig ist. Dass der Umsatz nicht im gleichen Maße rückläufig ist, zeigt, dass der Durchschnittsbon weiter steigt und damit unsere Kundenstruktur offensichtlich auch immer mehr Richtung „ambitioniertem Hobby-Fotograf und semi-Profi“ geht. Das hat aber zur Konsequenz, dass wir auch ein gewisses Trading-Up in unseren Geschäften verfolgen, um diese Klientel noch ansprechen zu [...]