Das Zwischenhoch bei IT-Hardware ist vorbei

Im Bereich der IT-Hardware (Clients, Server, Storage, etc.) ist seit Jahren ein rückläufiger Trend zu beobachten, was der allgemeinen Entwicklung hin zum Dienstleistungsunternehmen geschuldet ist.

Aber wie aus der Grafik rechts zu erkennen ist, hat die XP-Umstellung und die Server 2003-Umstellung auch einen deutlichen Schub im Bereich der Hardware gebracht, der sich aber nicht über die Jahre 2014 und 2015 hinaus halten konnte.

Dies ist aber grundsätzlich nicht schlimm, da der Gesamtumsatz in der Vergangenheit gewachsen ist und somit der Dienstleistungsumsatz überdurchschnittlich gewachsen ist. Das hat in der Vergangenheit einen positiven Effekt auf den Rohertrag mit sich gebracht.

Insgesamt ist aber  zukünftig mit rückläufigen Umsätzen in diesem Bereich zu rechnen, insbesondere im „Cloud-Zeitalter“, da sich die Umsätze auf mehrere Jahre verteilen werden. Jenachdem wie schnell man auf Managed Services umstellt wird dieser Effekt mehr oder weniger spürbar sein.

Anmeldung zum Newsletter: Hier…