Die (fatale) Schere geht auseinander

Seit 2012 beobachten wir ein Phänomen:  die Gesamtmarge im iT-Systemhaus steigt kontinuierlich, aber der Cash Flow (genauer gesagt: die Cash-Flow-Marge) geht zurück! Woran liegt das? Ganz einfach: die Personalkosten steigen schneller als Die Gesamthandelsspanne. Im Laufe der letzten Jahre hat der Dienstleistungsanteil ständig zugenommen; das ist auch gut so. Deshalb hat sich die Gesamtmarge unserer teilnehmenden Betriebe ständig erhöht;  auch gut so.  Diesen immer größer werdenden Dienstleistungsanteil haben wir uns durch immer höhere Personalkosten „eingekauft“. In den letzten Jahren sind aber die Personalkosten deutlich stärker gestiegen, als die Marge. Das führt dazu, dass der „Profit“ seit 2012 gesunken ist.  Dass die Personalkosten ständig steigen, hat wahrscheinlich jeder gespürt. Dass die Steigerung aber so stark war, dass darunter der Profit deutlich gelitten hat, war so bisher nicht bekannt. Jetzt ist es aber dokumentiert. Wir wir darauf reagieren müssen, wird bei uns heftig diskutiert und hat bei uns eine intensive Strategie-Diskussion hervorgerufen;  diskutieren Sie mit …