Microsoft .NET 4.5.1 und kleiner kann gefährlich sein

Microsoft nutzt als Infrastruktur die sogenannte .NET-Bibliothek (sprich „dotnet“). Wann immer ein mit Microsoft ersteltes Programm läuft, so geht an diesem Framework kein Weg vorbei. Dementsprechend wichtig ist es, dass dieses Framework auf dem aktuellen Stand ist und keine Sicherheitslücken enthält.

Nun ist es so, dass die offizielle Lebensdauer der Version 4.5.1 abgelaufen ist, und Microsoft keine Sicherheitspatches mehr liefert.

Was die 4.x-Version betrifft, so sind die Versionen 4.5.2, 4.6 und 4.6.1 auf dem aktuellen Stand.
Dementsprechend sind die Versionen 4.0, 4.5 und 4.5.1 leider veraltet.

Bezüglich der 3.x-Version ist .NET 3.5 SP1 noch immer aktuell.

Wie kann man feststellen, welches .NET Framework istalliert ist? Microsoft erklärt es hier (wichtig ist dort der Tipp, dass 4.5.x nicht installiert ist, wenn an der gezeigten Stelle kein „Full“-Unterpunkt existiert). Auch hier wird es sehr gut erklärt. Noch sehr viel einfacher hat man es hier gezeigt (nämlich mit Hilfe des normalen Datei-Explorers). Ganz offensichtlich ist es keinesfalls trivial ein Windows diesbezüglich zu analysieren, weil die internen Versionierungen kompliziert, chaotisch und teilweise nur schwer zu interpretieren sind.

(Wenn wir als Datenschutzbeauftragter extern bestellt werden, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Wir schreiben DATENSCHUTZ groß. Als Dienstleister stehen wir an Ihrer Seite und sorgen für rechtliche, technische und organisatorische Sicherheit. Das Bundesdatenschutzgesetz – BDSG – wird seine volle Wirkung entfalten.)