Für Datenschutz interessiert sich letztlich doch niemand?

Oder doch?

Eine Verbraucherstudie der Boston Consulting Group hat 8.000 Konsumenten aus Europa und den USA befragt.

Siehe http://www.pressetext.com/news/20161124028.

In Deutschland misstrauen 51% der Konsumenten dem Datenschutz. Besonders groß sind die Zweifel gegenüber sozialen Medien, Suchmaschinen und Mobilfunkanbietern.

Besonders bei Finanz- und Steuerinformationen bzw. Kreditkartendaten sind die Deutschen besonders sensibel.

71% würden einem Unternehmen die Daten verweigern, dem sie nicht trauen.

Die Boston Consulting Group schlussfolgert:

„Unternehmen unterschätzen die Bedeutung der Transparenz bei der Datennutzung. Zum Vertrauensbruch reicht es bereits, wenn Verbraucher merken, dass ihre preisgegebenen Daten für einen anderen Zweck genutzt werden als ursprünglich gedacht – also statt für einen Einkauf im Netz etwa auch für Marketingzwecke.“

Sind Sie auch auf der Suche nach einem Datenschutzbeauftragten für ihr berufliche Zukunft?

Stefan Auer arbeitet in einem engen Verbund mit anderen Datenschutzbeauftragten und betreut im Verbund mit seinen Kollegen rund 60 Betriebe im Bereich des Datenschutzes. Dabei nutzt er ein höchst professionelles und umfangreiches Betreuungskonzept, das eine extrem hohe Qualität der Beratung garantiert.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Hier klicken…