Praxiskurs Führung

Erst durch das „Tun“ wird Wissen zu Können

  • Durch Kennenlernen zur Kenntnis
  • Durch Anwenden zum Können
  • Durch Wiederholen zur Gewohnheit

In unserem Basiskurs „Führen-Fördern-Fordern“ lernen unsere Seminarteilnehmer ca. 30 Methoden, Tools, Techniken und Modelle kennen, die als Handwerks- und Rüstzeug für die modernen Führung von Mitarbeitern benötigt werden. In unserem Aufbaukurs „In Führung gehen“ wird dieses umfangreiche Grundwissen dann durch vertiefende Spezialthemen, wie z. Bsp. Werte, Ethik, Fehlerkultur, Teambuilding, Kreativitätstechniken u.v.m. abgerundet.

Im Basis- und Aufbaukurs werden auch Kenntnisse über Vorbereitung und Ablauf von Bewerber-, Mitarbeiter-, Kritik- und Zielvereinbarungsgesprächen erworben, sowie der Umgang mit schwierigen Mitarbeitern besprochen.

Ob das später im realen Mitarbeiter- oder Bewerbergespräch tatsächlich an den Tag gelegte Verhalten dem gelernten „Soll-Verhalten“ entspricht, bleibt dem Teilnehmer aber unklar, da die Gesprächspartner (z. Bsp. Bewerber) ja in den seltensten Fällen der Führungskraft ihr tatsächliches Verhalten sachlich korrekt spiegelt. Somit erhält die Führungskraft kein Feedback, ob sie die erlernten Techniken auch korrekt umsetzt, oder nicht.

Zwar werden auch im Rahmen des Basis- und Aufbaukurses diverse Rollenspiele mit allen Teilnehmern durchgespielt, aber aufgrund der Menge der Themen, die in den beiden Kursen behandelt werden, kann nicht jedes Thema so intensiv geübt werden, dass es auch richtig „sitzt“.

Um diese Lücke zu schließen, bieten wir den sogenannten „Praxiskurs Führung“ an.

In diesem Kurs, der aus zwei Einheiten à 2 Trainingstagen zusammensetzt (1 Einheit á 2 Tage im Frühjahr und 1 Einheit á 2 Tage im Herbst), werden keine neuen Inhalte vermittelt, sondern es wird ausschließlich die Umsetzung des Gelernten in Rollenspielen geübt. Die Teilnehmer werden dabei auf Video aufgenommen und anschließend wird das Video im Detail besprochen und das Verhalten korrigiert. Nur so kann sicher gestellt werden, dass das Gelernte auch richtig ein- und umgesetzt wird.

Um intensiv üben zu können, um ausreichend Zeit für die Analyse der Rollenspiele zu haben und einen hohen Trainingseffekt zu erzielen, sind die Gruppen auf 8 Teilnehmer beschränkt.

Folgende Situationen werden dabei durchgespielt:

• Bewerbungsgespräch
• Jahresgespräch
• Zielvereinbarung
• Kritikgespräch (3. Stufe der Korrekturgespräche)
• Gespräch zu Steigerung der Leistung bei Low-Performern
• Konfliktgespräch zwischen zwei streitenden Parteien

 

Termine:

  • Modul 1: am  18./19. Mai 2021  in Hamburg
  • Modul 2: am  14./15. September 2021 in Würzburg
  • Modul 3: am 9./ 10. November 2021 in Düsseldorf

Hier können Sie sich für dieses Seminar anmelden:

Praxiskurs Führung Modul 1 vom 18. bis 19. Mai 2021 in Hamburg
Praxiskurs Führung Modul 2 vom 14. bis 15. September 2021 in Würzburg
Praxiskurs Führung Modul 3 vom 9. bis 10. November 2021 in Düsseldorf