Die Luft wird dünner …

Die Spanne zwischen Marge und Personalkosten wird geringer ... Das zeigt die beiliegende Grafik eindrucksvoll auf:  seit drei Jahren, also seit 2013 wird die Differenz zwischen dem Gesamtrohertrag und den Personalkosten immer geringer. Lag Sie in 2013 noch bei 18,4%, so ist sie mittlerweile auf 16,5% (Ende 2015) zusammengeschmolzen. Geht man bei den restlichen Kosten (Miete, Strom, KFZ, etc.) von bestenfalls gleichbleibenden Kosten aus (was ja nicht der Fall ist), [...]