Die EU Datenschutz-Grundverordnung wird am 25.05.2018 auch für all jene Unternehmen wirksam, die Daten von Personen in Europa vearbeiten. Dieses „Marktort“-Prinzip ist eine der weitreichensten Änderungen im europäischen Datenschutz.

Im April 2016 schätzte die IAPP den Bedarf an Datenschutzbeauftragten in Europa auf 28.000 Personen.
Im Dezember 2016 wurde die Schätzung auf den weltweiten Bedarf erweitert und kommt auf 75.000 Personen.

Das sind schon gewaltige Zahlen, die hier genannt werden.

In den Verwaltungen, Unternehmen und sonstigen Einrichtungen kommen natürlich noch weitere personelle Ressourcen hinzu: Die zahlreichen Pflichten z.B. bezüglich Dokumentation, Abwägung und Transparenz sind arbeitsintensiv und werden die Arbeitskraft der Beschäftigten nennenswert binden.

Sind Sie auch auf der Suche nach einem Datenschutzbeauftragten für ihr berufliche Zukunft?

Stefan Auer arbeitet in einem engen Verbund mit anderen Datenschutzbeauftragten und betreut im Verbund mit seinen Kollegen rund 60 Betriebe im Bereich des Datenschutzes. Dabei nutzt er ein höchst professionelles und umfangreiches Betreuungskonzept, das eine extrem hohe Qualität der Beratung garantiert.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach über das Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Hier klicken…